Reling, Bänke, Anker und Co.

Nachdem nun die gröbsten Teile zusammengefügt sind, kommen nun vermehrt die Feinheiten und die Details, die das Schiff zu dem machen, was es im Original ist. Die Reling auf dem Sonnendeck habe ich vorab angezeichnet, gebogen und angepasst, und zwar so, dass zwischen Reling und dem jeweiligen Ende des Sonnendecks noch eine sogenannte Süllkante aufgeklebt werden kann. So erhält das Deck eine gewisse Stärke und man sieht man bei der Seitenansicht die Füße von den Bänken nicht.

Nachdem das Sonnendeck aufgeklebt wurde, hat diese Stelzenkonstruktion endlich Stabilität

Danach werden sämtliche Relingsteile, Bänke, Fahrstände und Masten aufgeklebt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.