Lackierungsarbeiten

Da nun die einzelnen Bordwände soweit fertig gestellt worden sind, geht es nun ans Lackieren. Die Treppen und die daran angeschlossenen Poller sind ebenso fertiggestellt wie der Handlauf auf Steuerbord-Seite, sodass nun alles einen weißen bzw. grünen Anstrich erhält.

Das die „Insel Amrum“ ziemlich schlicht gebaut wurde, hält sich der Aufwand mit der Abkleberei einigermaßen in Grenzen, wobei das Zwischendeck mit den einzelnen Stützen und Lüftern schon ordentlich Klebeband gebraucht hat.

Die aufwendigere Aktion bestand darin, das Autodeck mit den Spurstreifen so zu lackieren, dass es dem letzten Stand der Decksaufteilung gleich kommt. Das bedeutet: Vor und hinter dem Decksaufbau vier Spuren, dazwischen drei Spuren. Hinzu kommt auch noch, dass entlang der Glattdeckelluken auf Backbordseite die Verbindungslinie der Notausstiege gestrichelte Spuren hatten. Man nehme also den Generalplan und etliche Bilder des Schiffes und zeichne die Spurlinien erst einmal dort auf. Dort wird dann ausgerichtet und danach werden die Maße von dort auf das Modell übertragen. Danach folgt das große Abkleben. Die Lackierung hat nur zwei Minuten gedauert 🙂

 

Wenn man das Autodeck nun auf den Rumpf setzt und die Einzelteile darauf stellt kann man mal Original und Modell vergleichen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.