Die Sektionen werden zusammengefügt

Nachdem nun die größten Lackierungsarbeiten durchgeführt worden sind, müssen nun die einzelnen Sektionen auf das Autodeck fest aufgeklebt werden. Hierfür wurde der Zwei-Komponenten-Kleber „Resin“ verwendet.

Um einen permanenten Halt zu gewährleisten wurden an den einzelnen Bauteilen Balserholzleisten eingeklebt um die Klebefläche zu vergrößern. Weiterhin musste darauf geachtet werden, dass an den Klebestellen keine Farbe vorhanden ist, da sonst der Klebe keinen Halt findet.

Die Klebeaktion gestaltete sich ziemlich kompliziert, da hierbei nicht nur um das Ausrichten der beiden Bordwände ging, vielmehr musste darauf geachtet werden, dass die Deckstützen auf beiden Seiten des Schiffes, beginnend vom Decksdurchbruch im gleichen Winkel schräg nach oben laufen. Die Bordwand ist also um ein paar Grand eingezogen und somit hat das Sonnendeck nicht die gleiche Breite wir das Autodeck.

Nun sitzen die Bordwände. Allerdings müssen entlang der Bordwand auch noch die Ankertempel vorne und die Heckverschanzung achtern angebracht werden.

Zum Verkleben der beiden Bordwandsektionen wurde wieder „Resin“ verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.