Kran und Stütze Gesamtansicht

Kranauslegerauflage

In den meisten Fällen wird der Kran auf Schiffen in/an/auf einem Mast gelagert, um ihn seefest zu stauen. Der Bausatz der Neptun sieht an dieser Stelle für beide Kräne ein simples Sperrholzteil vor, dass hochkant unter den Kranausleger geklebt wird. Da mir diese Konstruktion nicht detailliert genug ist, musste etwas anderes her. Frei nach Erinnerungen an diverse „Crane-Supports“ kam dann eine grobe Zeichnung dabei heraus. Fix den Lötkolben geschnappt und die Idee in die Tat umgesetzt. Hierbei hat es sich bestens bewährt die Röhrchen mittels Nägeln und Klebeband in ihrer endgültigen Position auf einem dicken Holzklotz zu befestigen. Sie neigen ansonsten doch stark dazu sich auf der Arbeitsplatte rar zu machen.

Ein Gedanke zu „Kranauslegerauflage

  1. Gut und schnell gelöst. Heraus kommt ein einfaches und schnell herzustellendes Detail, was den gesamteindruck des Schiffes doch um einiges aufwertet.
    🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.